FONDSPAREN – ERST INFORMIEREN, DANN ENTSCHEIDEN

In Zeiten niedriger Zinsen, die das ersparte Vermögen nicht vermehren, sondern eher auffressen, schauen sich viele Sparer nach renditekräftigen Anlagemöglichkeiten um. Eine Möglichkeit besteht im Fondsparen, doch auch hier gilt angesichts von über 10 000 Fonds, die in Deutschland zugelassen sind: erst gründlich informieren, dann die eigene Risikobereitschaft abchecken, dann entscheiden. Während Hedgefonds spekulativ sind und einerseits große Rendite ermöglichen, andererseits aber die Gefahren großer Verluste in sich bergen, sind langfristig angelegte Fonds meist sicherer, bei entsprechend kleinerer Rendite. Marktschwankungen werden über die lange Anlagedauer ausgeglichen.

FONDSPAREN-Wissen-ist-mehr Bild: © PR

Promotion inkl. Links:
 

Rentenfonds gelten beispielsweise als grundsätzlich relativ sichere Anlageformen. Die Rendite ist meist niedriger, als Aktienfonds sie erzielen können. Doch auch bei den Rentenfonds gibt es erhebliche Differenzen am Markt. Auch hier sollte das Risiko vor einer Entscheidung gründlich geprüft werden. Wer sich für einen Rentenfond entscheidet, steckt sein Geld in festverzinsliche Wertpapiere, zum Beispiel in Staats- oder Unternehmensanleihen. Der Gewinn wird aus den Gutschriften für Zinsen, den Kursgewinnen und dem Börsenhandel mit diesen Wertpapieren erzielt.

 

Risikobehafteter sind hingegen Fonds, die sich auf Währungen spezialisiert haben. Hier können beispielsweise unvorhergesehene politische Ereignisse zu drastischen Kursschwankungen führen, die einerseits die Gewinne erhöhen, andererseits aber auch drastische Verluste herbeiführen können. Weitere Infos zum Thema Fonds im Ratgeber von Meinegeldanlage.com.

 

Vermögensverwaltende Fonds gelten als langfristig, relativ sicher und, gemessen am Risiko, renditekräftig. Ihr Geheimnis: Sie versuchen, verschiedene Anlageklassen zu kombinieren, um in jeder Marktphase eine gute Rendite zu erzielen. Das Risiko wird gestreut, während in einem Bereich in einer bestimmten Marktphase Verluste produziert werden, kann ein anderer Bereich Gewinne einfahren. Läuft es gut, können Gewinne weit über den üblichen Zinssätzen für Spareinlagen erzielt werden. Doch generell gilt: ein Restrisiko kann sich bei keiner Fonds-Anlageform ausschließen lassen.

Kommentare

Es sind noch keine Einträge vorhanden.
Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder

Folgen Sie uns gerne auf:

Besucherzähler:

Werbung:

Douglas
http://www.expedia.de
allgemein_4

Wir sind Mitglied bei:

Stylebook BlogStars
Be an e-tailPR blogger
Paperblog
Blogverzeichnis
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Wissen-ist-mehr.de - Ihr online Lifestylemagazin - Informations- und Trendportal

Anrufen

E-Mail

Anfahrt