LONDON

London Piccadilly Circus | Wissen-ist-mehr.de © Bild: Wissen-ist-mehr.de

London ist Weltmetropole mit Flair. Hier trifft britische Zurückhaltung auf modische Extravaganz. Vor allem für einen Wochenendtrip ist eine Reise an die Themse ideal: London in 3 Tagen – neben den typischen Sehenswürdigkeiten wie Big Ben, Buckingham Palace oder Madame Tussauds gibt es einiges zu entdecken, den London lockt mit seinen Shoppingmöglichkeiten und Highlights. Bummeln Sie durch den Londoner Stadtteil Belgravia, wo es Herrschaftshäuser aus einer längst vergangenen Epoche zu bestaunen gibt. Die Oxford Street ist die bedeutenste und bekannteste Einkaufsstraße der Stadt – wenn Sie Londons Lifestyle erleben möchten, sollten Sie die 2,5 km lange Prachtmeile bis zur Marble Arch entlang schlendern. In der Regent Street (zwischen Picadilly Circus und Oxford Circus) waren und sind die traditionellen Londoner Herrenschneider beheimatet. Seit März 2014 befindet sich dort auch eine Dependance von Karl Lagerfeld. Knightsbridge ist vor allem durch Harrods in der Brompton Street bekannt, aber auch in den umliegenden Straßen sind internationale Designer angesiedelt. In der Sloane Street ist z. B. ein Flagshipstore des amerikanischen Luxuslabes Tom Ford. Wir haben für Sie ein paar Insider Tipps zusammengetragen, die Sie nicht unbedingt in jedem Reiseführer finden. Und wenn Sie bei Ihrem Kurzurlaub doch nicht alles ankucken konnten, was auf Ihrer Liste stand, so heißt Sie die Hauptstadt Großbritanniens sicherlich jederzeit wieder herzlich willkommen.

 

(Promotion inkl. Links):

SHOPPING

Selfridges

© Bild: PR Selfridges - Andrew Meredth - London © Bild: PR Selfridges London - Andrew Meredth

Bei einem Bummel über die Oxford Street darf ein Besuch bei Selfridges nicht fehlen. Besonders beeindruckend ist die riesengroße Kosmetikabteilung des Luxuskaufhauses – nach eigenen Angaben das größte Beauty Department der Welt. Hier findet sich alles was Rang und Namen hat: Chanel, Guerlain, DIOR, Tom Ford und Jo Malone haben einen eigenen Counter, um nur ein paar Beispiele zu nennen. Beispielhaft sind auch die zahlreichen Eventaktionen des Hauses, bei denen Produktneuheiten vorgestellt werden. Einen Blick auf den Übersichtsplan der Webseite (www.style.selfridges.com/store/london) lohnt sich immer vor der Anreise. Was Mode betrifft setzt der Shoppingtempel unter anderem auf junge Newcomer. Wer zur richtigen Zeit vor Ort ist, kann bei Salesaktionen so manches Designerstück zu günstigen Preisen ergattern. Als besonderen Kundenservice bietet das Luxuskaufhaus auch die Dienste eines Personal Shopper an – dabei sollten Sie allerdings ein größeres Shopping Budget (2000 Pfund aufwärts) einplanen.

 

Burberry

© Bild: PR Burberry © Bild: PR Burberry London

Burberry ist Brit-Chic pur und in London immer einen Besuch wert. In der Regent Street befindet sich der prächtige Flagshipstore der Luxusmarke. Nicht zuletzt durch die Geschicke des seit 2001 verantwortlichen Chefdesigners Christopher Bailey genießt Burberry Prorsum als Nobelmarke wieder Weltruf. Typisch für Burberry ist das kamel-schwarz-rot-weiß karierte Glen-Check-Muster, welches dank Bailey dezent in kleinen Details eingesetzt wird, und z. B. im Reverskragen der – ebenfalls für Burberry typischen – Trenchcoats, als Wiedererkennungssymbol leisen Unterstatements verwendet wird. Schal, Hemd, Regenschirm, Geldbörse oder Gürtel – im mehrstöckigen Luxusstore findet sich immer etwas.

 

Werbung:

http://www.expedia.de

Philip Treacy

© Bild: PR Philip Treacy London © Bild: PR Philip Treacy London

Er schafft kunstvolle Hutkreationen und scheint dabei ein vollkommener Meister der Statik zu sein: Philip Treacy kreiert seit 1991 extravagante Hüte der Spitzenklasse, wo jedermann sich fragt „Wie funktioniert es, dass diese Hüte nicht vom Kopf fallen?“. Auffällige Hingucker sind seine Hüte allemal. Zahlreiche Modeschauen hat er mit seinen Werken bereits ausgestattet und ihnen dadurch diesen gewissen raffinierten Chic verliehen. Die berühmtesten und einflussreichsten Frauen der Welt haben seine einzigartigen Sammlerstücke bereits getragen. Lady Gaga, Madonna und „Sex-and-the-City-Girl“ Sarah Jessica Parker sind bekennende Philip Treacy‑Fans, genauso wie einige Mitglieder der königlichen Familie. Wenn Sie sich auch etwas von diesem Glamour „aufsetzen“ möchten, schauen Sie unbedingt im kleinen aber feinen Atelier in Belgravia vorbei.

 

Harrods

Harrods London | Wissen-ist-mehr.de © Bild: Wissen-ist-mehr.de

Das Nobelkaufhaus in Knightsbridge ist definitiv immer einen Besuch wert. Nicht nur wegen seiner grandios gestalteten ägyptischen Rolltreppen im Mittelteil des Gebäudes oder der legendären Foodhalls. Unbedingt sollten Sie im 1. Stock durch die Räume der internationalen Designer schlendern – ein Gefühl als sei man im riesigen, begehbaren Kleiderschrank voll feinster Couture. In der Beautylounge im Erdgeschoß haben manche Parfummarken wie Bond No. 9, Guerlain oder Creed sogar exklusive Düfte für Harrods kreiert, die es ausschließlich dort zu kaufen gibt. Den Parfumliebhabern sei außerdem der Besuch der Haute Parfümerie von Roja Dove im 5. Stück des Hauses empfohlen. Hier versammeln sich neben Roja Parfums besondere Schätze und Liebhaber-Stücke ausgefallener Marken.

 

Stella McCartney

Stella McCartney London | Wissen-ist-mehr.de © Bild: Wissen-ist-mehr.de

Die Tochter des Ex-Beatles Paul McCartney ist seit 1995 als Designerin tätig und war zunächst erfolgreich als Creative Director für die Marke Chloé in Paris verantwortlich, bis sie sich 2001 mit ihrem eigenen Modelabel selbständig machte. Dabei hat sie sich vor allem im Bereich der Eco Fashion mit ihrer veganen Mode einen Namen gemacht. Die überzeugte Vegetarierin verzichtet bewusst auf Leder oder Pelz und setzt mit einer klaren, eleganten Linie neue Modestatements. Das vermutlich bedeutenste It-Piece der Designerin ist die 2010 entstandene sog. „Falabella“ – eine Handtasche mit geflochtenen Ketten als Stilelement und Traggriff. Wenn Sie in Brompton Cross unterwegs sind, sollten Sie im Store vorbeischauen. Egal ob Sie Schuhe, Kleid, Sonnenbrille oder ein Tasche suchen – bei Stella McCartney wird man immer fündig.

 

Werbung:

Winter_Sale_468x60

Rigby & Peller

© Bild: PR Rigby & Peller London © Bild: PR Rigby & Peller London

Wenn Sie immer noch auf der Suche nach dem perfekten BH sind, lohnt sich ein Besuch bei Rigby & Peller. Hier werden Frauenträume wahr. Das 1939 gegründete Maßatelier für Korsetts und Lingerie wurde in den 60er Jahren von Queen Elisabeth II. zum königlichen Hoflieferanten ernannt und hat sich zur Aufgabe gemacht durch individuelle und exzellente Beratung eine perfekte Lösung für jede Frau zu finden. Besonderes Highlight in ausgesuchten Stores ist der von Rigby & Peller entwickelte, einzigartige Lingerie Styling Spiegel mit Bodyscan Programm, der durch exaktes Vermessen des Oberkörpers die perfekt sitzende Unterwäsche findet.

 

ENTERTAINING

London Eye

© Bild: PR London Eye © Bild: PR London Eye

Ganz egal ob zu Beginn oder am Ende Ihrer Londonreise – die ca. 30 minütige „Fahrt“ mit dem London Eye ist ein Must! Der Ausblick durch die fast gänzlich aus Glas bestehenden Kabinen des ca. 135 m hohem Riesenrads ist grandios. Bei guten Wetterverhältnissen sehen Sie bis zu 40 km weit. Für raffinierte Hightech‑Spielereien an Bord sorgen die 6 Tablett-PC´s, die in den gängigsten Sprachen der Welt über die zu bestaunenden Sehenswürdigkeiten informieren. Im Eintrittspreis dabei ist auch der Besuch einer ca. 4 Minuten dauernden 4D – Show, bei der man zeitweise das Gefühl hat über London zu schweben. Als besonderes Highlight bietet London Eye Upgrades der besonderen Art an: Wenn Sie möchten, können Sie eine Kapsel alleine buchen, z. B. für romantische Momente zu zweit. Ebenso besteht die Möglichkeit an Champagner-, Wein- oder Schokoladenverkostungen an Bord teilzunehmen.
Wegen großem Andrang und um unnötige Wartezeiten zu vermeiden, empfiehlt sich eine rechtzeitige Reservierung unter
http://www.londoneye.com/de/.

 

Victoria & Albert Museum „The Glamour of Italian Fashion 1945-2014“

© Bild: PR Victoria & Albert Museum © Bild: PR Victoria & Albert Museum

Ein Blick in die riesengroße Sammlung ist nicht nur an Regentagen empfehlenswert. Besonderes Highlight sind die wechselnden Sonderausstellungen des in South Kensington ansässigen Museums für „Art und Design“. Noch bis zum 27. Juli 2014 können Sie beispielsweise bestickte Abendroben, Accessoires und Anzüge in der Ausstellung „The Glamour of Italian Fashion 1945-2014“ bewundern. Auf eindrucksvolle Art und Weise wird die Entwicklung der italienischen Mode seit 1945 dargestellt: Zunehmend an Bedeutung gewannen die Modemacher Italiens in den 50er Jahren als amerikanische Regisseure ihre Filmproduktionen an die Adria verlegten. Filmstars wie Ava Gardner, Elizabeth Taylor oder Audrey Hepburn kauften bei Salvatore Ferragamo, Bulgari & Co und wurden dadurch zwangsläufig zu Botschafterinnen des italienischen Stils. Der Stellenwert Italiens als Modemetropole festigte sich fortan und ebnete das Fundament für nachfolgende Designer wie Versace, Prada oder Dolce & Gabbana. Die Ausstellung spannt dabei gekonnt den Bogen von damals nach heute. Heimliches Highlight und selten gezeigtes Exponat ist das berühmte - aus Platin, Smaragden und Diamanten gefertigte - „Bulgari Collier“ von Liz Taylor, welches die Hollywood-Diva einst von Ehemann Richard Burton zur Verlobung geschenkt bekommen hatte. Die nächste Sonderausstellung ist bereits parallel angelaufen. Seit dem 03. Mai 2014 zeigt das Victoria & Albert Museum mit „Wedding Dresses 1775-2014“ berühmte Hochzeitskleider bedeutender Persönlichkeiten. Weitere Infos finden Sie unter www.vam.ac.uk.

 

Musical „Wicked – The Witches of Oz“

© Bild: PR WICKED London - Matt Crockett

Das London West End ist neben seiner bunten Leuchtreklame am Piccadilly Circus und der trendigen Shopping Meile in der Oxford Street weltberühmt für seine atemberaubenden Musicals. Hier sorgen seit Jahrzehnten Shows wie „Phantom der Oper“, „We will Rock you“ oder auch „Les Misérables“ für ausverkaufte Vorstellungen. Das Angebot ist groß. Wer nur einen kurzen Trip nach London macht, hat die Qual der Wahl. Ein Musical ist seit Jahren besonders beliebt: „Wicked“. Das Geheimnis liegt wohl an der perfekten Mischung aus Emotionen, der tollen Musik, atemberaubenden Kostümen und dem grandiosem Bühnenbild. Erzählt wird die Geschichte einer außergewöhnlichen Freundschaft zweier Hexen: Glinda, der zauberhaft schönen Hexe und Elphaba, der vermeintlich bösen Hexe. Die Story spielt VOR dem Musical „Der Zauberer von Oz“ (bekannteste Musicalverfilmung „In einem zauberhaften Land“ mit Judy Garland in der Hauptrolle), und beleuchtet die Situation bevor Dorothy nach Oz kommt. Wer sich einmal richtig verzaubern lassen möchte, der kann in diese fantastisch-farbenfrohe Welt eintauchen und darf sich etwas abseits vom Londoner West End „Wicked“ nicht entgehen lassen.

 

Werbung:

Generic Beach DE_468x60

DINING

Fortnum & Mason

Fortnum & Mason London | Wissen-ist-mehr.de © Bild: Wissen-ist-mehr.de

Hier treffen sich die Schönen und Reichen zum traditionellen Afternoon Tea. Im Fountain Restaurant von Fortnum & Mason wird noch erstklassige Teekultur zelebriert und Tee aus versilberten Kannen frisch aufgebrüht. Die hochwertige Auswahl verschiedenster Teesorten ist mustergültig. Unser Favorit: Queen Anne Blend, der sich durch sein mildes aber geschmackvolles Aroma auszeichnet. Unbedingt probieren sollten Sie dazu die typischen Scones. Das Traditionsgebäck wird zusammen mit Clotted Cream – einer Art Butter aus Rahm – und hauseigener Konfitüre serviert. Einfach köstlich! In der angrenzenden Delikatessenabteilung des gleichnamigen Feinkostgeschäfts können Sie Ihre Lieblingssorte Tee oder Konfitüre gleich mitnehmen.

 

Peggy Porschen

Peggy Porschen London Red Valvet Cupcake | Wissen-ist-mehr.de © Bild: Wissen-ist-mehr.de

Die gebürtige Deutsche hat sich in England mit ihren Backkünsten längst einen Namen gemacht. Ihre Spezialität sind die filigranen, von Hand gefertigten, kunstvoll verzierten, mehrstöckigen Torten. Stars wie Elton John und Kate Moss zählen bereits zu ihrem Kundenkreis. Letztere orderte unlängst ihre Hochzeitstorte bei Peggy. Denn darin sind sich in London alle einig: Bei den Party Cakes und Cupcakes stimmt nicht nur die perfekte Optik, sondern auch der Geschmack. Mittlerweile hat die Tortenkünstlerin in der Elizabeth Street sogar eine Backschule eröffnet. In der Peggy Porschen Academy gibt sie ihre Rezepte, Backideen und Dekorationstricks an wissbegierige Schüler weiter. Im Cafe von Peggy Porschen sollten Sie sich unbedingt durch die Köstlichkeiten der Konditorei probieren: Red Velvet oder Vanilla Chiffon Cupcakes schmecken genauso lecker wie sie aussehen. Klassisch und ebenfalls sehr gut: ein Stück Victoria Sponge Cake. Das ist zarter Vanillebisquit mit Vanillebuttercreme und Himbeerkonfitüre. Ganz egal wofür Sie sich entscheiden, das Wasser wird Ihnen im Munde zerlaufen.

 

Jamie Oliver´s Diner

Jamie Oliver´s Diner London | Wissen-ist-mehr.de © Bild: Wissen-ist-mehr.de

Der Erfolgskoch Jamie Oliver begeistert seine Fans schon lange mit kulinarischen Kochsendungen, in denen er zeigt, wie einfach und schnell tolle Gerichte gezaubert werden können. Dabei ist es dem Starkoch stets wichtig, mit hochwertigen und gesunden Zutaten zu kochen. Genau das erwartet die Gäste auch in seinem „Pop‑Up Diner“ am Piccadilly Circus. Auf der Speisekarte befinden sich farbige Symbole, die den „Kalorienfaktor“ von jedem Gericht kennzeichnen. Ein gelbes Symbol steht für leichte Gerichte; grün kennzeichnet vegetarisches Essen. Die sogenannten „Teufelshörner“ oder „Devil-Horns“ (rotes Symbol) zeigen, welche Gerichte besonders kalorienreich sind. Wer glaubt, dass ein Burger oder Hot Dog immer viele Kalorien haben müsse, der wird im Diner genau das Gegenteil erleben. Handgemachte fettarme Fleischpatty´s im Ofen gebacken statt in der Pfanne gebraten, lassen auch den Beef-Burger zart auf der Zunge zergehen. Leckere Cocktails wie z. B. ein „Strawberry Vanilla Sizzle“ oder hausgemachte Limonade runden das Angebot des Diners ab.

 

Aqua London

Aqua London | Wissen-ist-mehr.de © Bild: Wissen-ist-mehr.de

Im ehemaligen Dickins & Jones Department Nähe der Regent Street befindet sich ein absoluter Hot-Spot in London, der neben kulinarischen Gaumenfreuden auch ein beliebter Treffpunkt der Insider ist. Das Aqua London bietet seinen Gästen die Wahl zwischen japanischer Küche (Restaurant Aqua Kyoto), welches für seine Sushi Kreationen sehr bekannt ist oder dem spanischen Restaurant Aqua Nuevo, in dem außergewöhnliche Tapa-Variationen liebevoll zubereitet werden. In beiden Restaurants gibt es die Möglichkeit, den traumhaften Ausblick von der Roof-Top Terrasse auf London zu genießen. Wer nur den „View“ erleben möchte, nimmt einfach einen Drink in der Lifestyle Bar Aqua Spirit zu sich. Das Aqua London fasziniert durch luxuriöse, stilvolle und moderne Ausstattung und überzeugt durch erstklassigen Service sowie hervorragende Gerichte.

 

Alle Adressen zum Artikel mit aktuellen Informationen gibt es für unsere Newsletter Empfänger gratis zum Download.



„KOSTENLOSER NEWSLETTER“

jetzt kostenlosen Zugriff auf den Downloadbereich der Reisetipps abonnieren.
Ein Klick, der sich lohnt! Passwort wird umgehend gesendet!

Kommentar schreiben

Kommentare

  • Marion Hofmann (Montag, 21. März 2016 07:15)

    ich finde Harrods spannend, weil es ein berühmtes Traditionskaufhaus ist

  • Petra Pugliese (Montag, 21. März 2016 07:22)

    London ist schon eine Reise wert, aber etwas teuer

  • Susanne (Montag, 21. März 2016 07:36)

    In London war ich leider noch nie. Die Stadt interessiert mich allerdings sehr. Irgendwann klappt es bestimmt.

  • Alma Mätters (Montag, 21. März 2016 08:45)

    Einige gute Tipps sind dabei!

  • Andrea Platzek (Montag, 21. März 2016 09:07)

    Ich möchte unbedingt mal mit meinem Herzallerliebsten zu Peggy Porschen. Sie macht so tolle süße Sünden und ist absolut sympathisch.

  • Susanne (Montag, 21. März 2016 10:51)

    In London sind eigentlich immer alle Museen und Rockclubs dran:-), wenn das Geld reicht gerne auch Fortnum & Mason.

  • Lili (Montag, 21. März 2016 12:02)

    London ist und bleibt eine der aufregendsten Städte weltweit, da gibt es so viel zu sehen, dass man immer wieder hin muss. Am liebsten mag ich die Märkte, ob Antiquitäten, Mode oder Lebensmittel, es
    macht Spaß zu stöbern!

  • Doreen Scharrmann (Montag, 21. März 2016 12:44)

    Ich finde den Artikel "London" so interessant weil es dort andere Mode und Kosmetik gibt und weil dort alles viel früher auf dem Markt ist als hier in Deutschland.

  • Marion Kern (Montag, 21. März 2016 13:18)

    London ist eine tolle Stadt

  • Michelle Holzer (Montag, 21. März 2016 16:16)

    Das Musical „Wicked – The Witches of Oz“ würde ich mir gerne in London ansehen. Bringt Kindheitserinnerungen zurück.

  • Sabrina Hirt (Montag, 21. März 2016 16:52)

    Ich würde gern mal zu Peggy Porschen gehen - liest sich so schweinelecker :-)

  • Ruth Henke (Montag, 21. März 2016 20:08)

    Das Musical würde ich mich gerne in den Socken von Happy-socks anschauen. :-)

  • Petra Hofmann (Montag, 21. März 2016 20:56)

    London Calling

  • Anna Koelzer (Montag, 21. März 2016 22:39)

    London ist und bleibt eine Traumstadt!

  • Birgit L. (Montag, 21. März 2016 22:40)

    Ich finde den Artikel richtig spannend, da meine Söhne mit ihren Schulklassen in diesem Jahr in London waren. Wir haben gerade gemeinsam geschaut, wer was in London gesehen hat :)

  • Stefanie W. (Dienstag, 22. März 2016 17:52)

    Ich liebe London, für mich die schönste Stadt der Welt! Mit dem London Eye bin ich noch nicht gefahren, die Aussicht ist sicher spitze!

  • Sabrina H. (Dienstag, 22. März 2016 18:04)

    London ist sooooooo toll!!!

  • jasmin (Donnerstag, 24. März 2016 14:49)

    Würde mich sehr freuen.London ist eine tolle Stadt.

Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder

Ihre Formularnachricht wurde erfolgreich versendet.

Sie haben folgende Daten eingegeben:

Lust auf London? Sie brauchen weitere Informationen? Schreiben Sie uns eine Nachricht an redaktion@wissen-ist-mehr.de oder nutzen Sie das nachfolgende Formular. Wir geben Ihnen gerne weitere Tipps und Empfehlungen aus unseren Erfahrungen vor Ort:

Bitte korrigieren Sie Ihre Eingaben in den folgenden Feldern:
Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Hinweis: Felder, die mit * bezeichnet sind, sind Pflichtfelder.

Datenschutzerklärung (einfach anklicken)

Werbung:

72h-Sale_498x295

Folgen Sie uns gerne auf:

Besucherzähler:

Werbung:

Douglas
http://www.expedia.de
allgemein_4

Wir sind Mitglied bei:

Stylebook BlogStars
Paperblog
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Wissen-ist-mehr.de - Ihr online Lifestylemagazin - Informations- und Trendportal

Anrufen

E-Mail

Anfahrt